Kameltour 4 Tage in der Wüste

1. Tag

Nach dem Frühstück Abfahrt von Tamegroute nach Ouled Driss, wo Ihr Führer mit den Kamelen auf Sie wartet. Für jede Person steht 1 Kamel zur Verfügung, das auch mit dem benötigten Material beladen wird. (Auf bepackten Kamelen lässt sich sehr bequem reiten.)

Nach dem Aufladen beginnt die Tour zunächst zu Fuss, nach etwa 1 Stunde können die Kamele bestiegen werden. Etwa 2 Drittel der Tour werden zu Fuss und 1 Drittel auf dem Kamel zurückgelegt. Es wird auf jeden Fall mehr gelaufen, als geritten. (Vor allen Dingen in grossen Dünen ist Laufen besser als Reiten, auch für die Kamele!). Der Weg führt durch verschiedenartige Landschaften (Sandflächen, Hamada, Dünen, kleine Oasen etc.). Zwischendurch gibt es kürzere Pausen, je nach Bedarf etwa stündlich.

Gegen Mittag erreicht man den Rastplatz, der immer Schatten bietet. Zum Mittagessen gibt es Tee und frisch zubereiteten Salat zu dem Brot gereicht wird - manchmal frisch gebacken - zum Nachtisch Obst. Die Kamele werden während der Mittagspause abgeladen, behalten aber ihre Sättel an. Nach der Pause läuft man zunächst wieder, ehe man weiter reitet.

Gegen Abend erreicht die Karawane den Ort, wo der Lagerplatz aufgeschlagen wird. Zum Abendessen immer eine warme frisch zubereitete Mahlzeit serviert, bestehend aus Tee, Suppe, Hauptgericht und Brot. Geschlafen wird unter freiem Himmel, sofern das Wetter dies zulässt, sonst im grossen Zelt. Jeder Teilnehmer erhält eine Schaumstoffmatte und eine Decke. Schlafsack muss der Gast selbst mitbringen (je nach Jahreszeit ist auch eine Isomatte empfehlenswert). Notfalls kann ein Schlafsack bei uns gemietet werden.

2. Tag

Spätestens und 6 Uhr ist Tagwache. Zum Frühstück gibt es Tee, Kaffee, Milch, Brot, Marmelade und Käse. Sobald die Kamele beladen sind, geht es weiter. Zunächst wieder etwa 1 Stunde zu Fuss, danach auf dem Kamel. Wer nicht reiten möchte, kann selbstverständlich zu Fuss die Wanderung fortsetzen.

Je nach Tour führt der Weg über die Hammada, d.h. durch Steinwüste, die durch ihre Farbenvielfalt bezaubert. Wer ein gutes Auge hat, findet dort auch Ammoniten. Der Ablauf des Tages verläuft immer etwa gleich. (Mittagessen im Schatten, Rast, Fortsetzung des Weges, Ankunft am Lagerplatz). Entsprechend der Tour endet der Tag in hübschen Dünen.

3. Tag

Abwechslungsreiche Landschaft wird durchquert bis zur Mittagsrast. Manchmal trifft man grasende Ziegenherden und es besteht die Möglichkeit, Beduinen zu begegnen. Vor allem die Kinder kommen gerne mit den Fremden ein wenig zu plaudern. Die Nacht verbringt man wieder in den Dünen.

4. Tag

Hügel, Ebenen, Steine, Sand wechseln sich ab. Am Horizont ist meistens die Bergkette des Djebel Bani sichtbar. Weite und Stille, Faszination Wüste. Wer aufmerksam schaut, entdeckt, dass diese Wüste sehr lebendig ist, sieht viele verschiedene Pflanzen und Tiere, die sich den harten Bedingungen und den Gesetzen der Wüste angepasst haben. Am frühen Nachmittag erreichen Sie Ouled Driss, von wo es per Taxi, Bus oder Auto nach Tamegroute zurückgeht.

Der Tourenverlauf wird der momentanen Situation (Wetter, Jahreszeit, Befinden) angepasst.

Kurz-Trip in die Wüste mit 1 Übernachtung im Biwak bei Erg Lihoudi

Kurzbeschrieb 6-Tagestour mit Kamelen